Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 19 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Guten Tag lieber Gast, um »comag.tv« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Silvy

Anfänger

  • »Silvy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Mai 2015, 13:24

[Erledigt] Comag SL80/1 lässt sich nicht mehr bedienen

Hallo zusammen :) Ich bin neu hier, habe seit 2 Tagen einen (gebrauchten) SL80/1 und jetzt fangen die Problem(chen) an...

Am ersten Tag funktionierte alles wie's sollte: Aufnahme startet und endet automatisch bzw. auf "Befehl"... am zweiten Tag startet Aufnahme - endet aber nicht mehr. Der Receiver ließ sich nicht mal mehr per Knopfdruck abschalten... also: Stecker im laufenden (Aufnahmemodus) gezogen. Heute wollte ich den Receiver starten, 1. Problem: kein Ton. Habe Stecker gezogen und neu gestartet (Festplatte startet auch), Ton ist wieder da... allerdings schaltet sich die Texteinblendung nicht mehr ab. Bedienen lässt sich das Gerät auch nicht mehr, weder über Fernbedienung noch über das Gerät (Auf- und Ab-Pfeile). Auch mehrmaliges Steckerziehen, Stecker abziehen und neu anstecken usw., tut sich nicht mehr, als dass mal Ton vorhanden ist und mal nicht, dass mal der Text verschwindet und dann wieder nicht mehr... HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFEeeeeee!!!! ich will doch nur fernsehen und ab und an mal was aufnehmen... Ich hoffe, dass hier jemand ist, der das Problem kennt und weiß woran es liegt bzw. ob und wie man das beheben kann... Habe jetzt erstmal mein Vorgängergerät (ohne Festplatte) wieder in Betrieb genommen... Ich weiß nur, dass der SL80/1 bisher ohne Probleme lief, ca 3 Jahre außer Betrieb war, da zwei Wohnungen zusammengelegt und das Gerät deshalb überzählig war...

Kann mir irgendwer weiterhelfen? Büdddeeeee....

HD_only

Moderator

Beiträge: 3 670

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Mai 2015, 13:50

Hallo Silvy,

herzlich willkommen im Forum! :welcome:

Ich fürchte, bei dem Receiver sind ein paar Elkos hinüber. Ein Receiver altert auch, wenn er 3 Jahre nicht benutzt wurde.

Wenn du den Receiver vom Strom trennst und ca. 30 Minuten wartest, könntest du ihn aufschrauben und ein Bild vom Innenleben machen.
Vielleicht ist etwas zu erkennen.

Kennst du jemand, der Elkos tauschen könnte?

Gruß
HD_only

Ich verschiebe das Thema mal in den richtigen Bereich.

Silvy

Anfänger

  • »Silvy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Mai 2015, 19:47

Hallo, vielen Dank für die rasche Antwort. Ich hab mal zwei Fotos angehängt vom Innenleben. Ich selbst erkenn nix :( Evtl. kann die Werkstatt in meiner Firma was tauschen ... (Küchengroßgerätehandel)
»Silvy« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.JPG (4,3 MB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Mai 2017, 18:53)
  • 2.JPG (4,41 MB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Dezember 2017, 00:37)

Zapper

Administrator

Beiträge: 7 815

Gerät: AV: Yamaha RX-V663, TV: Philips 40PFL9704, Lautsprecher: Nubert

Box: 2x MD26001

Wohnort: in der Nähe von 48°N 008°E

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Mai 2015, 20:56

Nabend Silvy,
Herzlich Willkommen im Forum! :welcome:

index.php?page=Attachment&attachmentID=7113

Die Bilder sind zwar nicht gerade optimal, aber meiner Meinung nach sind diese markierten Elkos hinüber.

Klar, nachfragen bei Dir in der Werkstatt kostet nichts, vielleicht ist dort jemand dazu in der Lage. :ja:
"Meine Mitarbeit hier im Forum mache ich freiwillig, unentgeltlich und in meiner Freizeit!"

HD_only

Moderator

Beiträge: 3 670

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Mai 2015, 20:57

Ein paar der Elkos zeigen Alterunsgerscheinungen. Sie sind zwar an der Sollbruchstelle noch nicht "geplatzt", aber ein so offensichtliches Fehlerbild zeigt sich nicht immer.

Zum Beispiel der große blaue Elko sollte getauscht werden. Ich würde alle Elkos in diesem Bereich tauschen lassen.

EDIT: Jetzt war Zapper schneller! ;)

Silvy

Anfänger

  • »Silvy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Mai 2015, 11:32

Vielen Dank für eure Antworten :) Wenn ich mir das genau anschau, muss ich ja nur die Lötpunkte lösen und neue Elkos einlöten, richtig?? Sowas trau ich mir selber zu, Lötkolben und Zinn hab ich zuhaus. Was ich so ergoogelt hab, soll man immer gleich alle Elkos tauschen - also jeden einzelnen kleinen und großen Stöpsel...??? Komm ich da nicht sicherer ans Ziel, ne neue Platine anzuschaffen bzw. gleich nen neuen Rekorder?? Wenn neuer Rekorder... worauf muss ich achten? Welches Gerät würdet ihr empfehlen... ich muss dazu sagen: er sollte günstig sein, aber doch was taugen... gern B-Ware... Was ich bisher ergoogelt hab, tendiere ich zu Comag, Humax hat nicht besonders gute Kundenkritiken...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silvy« (4. Mai 2015, 11:57)


Zapper

Administrator

Beiträge: 7 815

Gerät: AV: Yamaha RX-V663, TV: Philips 40PFL9704, Lautsprecher: Nubert

Box: 2x MD26001

Wohnort: in der Nähe von 48°N 008°E

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Mai 2015, 11:44

Wenn ich mir das genau anschau, muss ich ja nur die Lötpunkte lösen und neue Elkos einlöten, richtig??

Nun ja, ist wohl nicht ganz so einfach :!:
Lies Dir bitte das dazu durch, speziell meine Warnung: [Infothread] Reparatur-Sets (Elko-Kit) für defekte Netzteile bei Festplatten- und sonstigen Problemen

Was ich so ergoogelt hab, soll man immer gleich alle Elkos tauschen - also jeden einzelnen kleinen und großen Stöpsel...???

Ja, ist immer besser alle Elkos auf dem Netzteil zu tauschen, die kosten nicht viel.

Komm ich da nicht sicherer ans Ziel, ne neue Platine anzuschaffen bzw. gleich nen neuen Rekorder??

Neue Platine...wenn Du die noch bekommst, klar...aber kostet vermutlich mehr als der Receiver wert ist! ;)
Neuer Receiver...kommt darauf an was Deine Ansprüche sind, z.B. den hier: [Biete] Micro - 100% Clone des Comag Äquivalent..
Ohne FP, kein Twin, aber HD mit PVR Funktion....gibt es Geräte neu um die 40-50€. ;)
"Meine Mitarbeit hier im Forum mache ich freiwillig, unentgeltlich und in meiner Freizeit!"

Silvy

Anfänger

  • »Silvy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Mai 2015, 12:02

ui, jetzt warst du schneller als ich mit meinem Nachtrag :) Danke :) Also Ansprüche stell ich kaum... er soll funktionieren. HD+ brauch ich nicht... HD nur, damit der Werbestreifen auf SAT1 weg bleibt :D Ne Festplatte drin oder zum Dranhängen, damit ich meine Sendungen aufnehmen kann, die ich sonst immer verschlaf ;) Twin steht für 2 Geräte anschließen?? Nein, brauch ich nicht.. bin allein und hab nur einen TV zum Gucken :D PVR?? Noch nie gehört...

Ich möcht einfach nur ein einfaches Gerät, das mir die Möglichkeit bietet, wie früher was aufzunehmen, als es noch Videorekorder gab...

Silvy

Anfänger

  • »Silvy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Mai 2015, 12:08

Nun ja, ist wohl nicht ganz so einfach :!:
Lies Dir bitte das dazu durch, speziell meine Warnung: [Infothread] Reparatur-Sets (Elko-Kit) für defekte Netzteile bei Festplatten- und sonstigen Problemen

habs gelesen :) Zutrauen würd ichs mir schon... nur würd ich nicht die Hand ins Feuer legen, dass das auch was wird :D OK, ich überlass das nem Profi, wenn ich einen find und mich gegen ein neues Gerät entscheide...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ha_mu« (4. Mai 2015, 12:19)


Ha_mu

Moderator

Beiträge: 2 148

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Mai 2015, 12:15

PVR?? Noch nie gehört...
Personal Video Recorder heisst das und ein Twin Receiver hat 2 Tuner ( Empfangsteile ), damit könntest du auch bei nur 1 Antennenanschluss eine Sendung sehen und eine andere Sendung aufnehmen ( gleichzeitig von verschiedenen Sendern, aber das wäre den ne andere " Baustelle " ;) )

Gruß Ha_mu


Edit hat deinen vorhergehenden post mal etwas " gekürzt " :D
Sobald man in einer Sache Meister geworden ist, soll man in einer neuen Schüler werden.
Gerhart Hauptmann ( 1862 - 1946 )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silvy

Social Bookmarks